Statuten Verein Groupe de plein air

Statuten vom 4. April 2010, aktualisiert gemäss Beschluss an der GV vom 5. April 2013


Art. 1 Name und Sitz

Unter dem Namen «Groupe de plein air» besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz im Zürcher Oberland.


Art. 2 Ziel und Zweck

Ziel des Vereins ist die Vernetzung von outdoorbegeisterten - hauptsächlich bergsportlich interessierten, lesbischen Frauen.


Art. 3 Mittel

Zur Verfolgung des Vereinszwecks verfügt der Verein über die Beiträge der Mitfrauen, welche jährlich von der Generalversammlung festgelegt werden.


Art. 4 Mitfrau

Der Verein Groupe de plein air steht allen lesbischen Frauen - oder Frauen, welche auf der Suche nach ihrer sexuellen Identität sind - offen. Aufnahmegesuche sind an die Präsidentin zur richten; über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Interessentinnen werden durch den Beschluss des Vorstandes aufgenommen und dadurch zu Mitfrauen mit Stimmrecht. Der Vorstand kann die Aufnahme einer Interessentin ohne Begründung ablehnen.


Art. 5 Datenschutz

Der Verein Groupe de Plein air gewährleistet nach aussen den Datenschutz. Innerhalb des Vereins Groupe de plein air hat jede Mitfrau das Recht, die vom Verein intern zugänglich gemachten Daten für eigene private Zwecke zu verwenden. Jede Mitfrau ist verpflichtet, den Datenschutz zu wahren. Vereinsintern frei zugängliche Daten dürfen weder zur Einsichtnahme noch zur Bearbeitung an aussenstehende Dritte weitergegeben werden. Eine Zuwiderhandlung führt zumsofortigen Ausschlus. Mit der Aufnahme der Mitfrau ist diese einverstanden, dass ihre Daten innerhalb des Vereins Groupe de plein air frei verwendet werden können.


Art. 6 Austritt und Ausschluss aus dem Verein

Ein Vereinsaustritt ist jederzeit möglich. Das Austrittsschreiben muss schriftlich an die Präsidentin (per Post oder per Mail) erfolgen. Eine Mitfrau kann jederzeit ohne Angabe von Gründen aus dem Verein ausgeschlossen werden. Der Vorstand fällt den Ausschlussentscheid. Eine ausgeschlossene oder ausgetretene Mitfrau hat keinen Anspruch auf die Rückerstattung ihres bereits bezahlten Jahresbeitrages.


Art. 7 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:
a) die Generalversammlung
b) der Vorstand
c) die Kassierin


Art. 8 Die Generalversammlung

Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung. Eine ordentliche Generalversammlung findet jährlich in derersten Jahreshälfte statt. Zur Generalversammlung werden die Mitfrauen mindestens vier Wochen im Voraus schriftlich (per Post oder per Mail) eingeladen, unter Beilage der Traktandenliste.
Die Generalversammlung ist das oberste Vereinsorgan.

Folgende Traktanden soll die GV behandeln:
a) Wahl der Präsidentin, alfälliger weiterer Vorstandsfrauen und der Kassierin
b) Aktualisierung der Statuten
c) Abnahme der Jahresrechnung
d) Beschluss über das Jahresbudget
e) Festsetzung des Mitfrauenbeitrags. An der Generalversammlung besitzt jede Mitfrau eine Stimme; die
Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr der anwesenden Mitfrauen.


Art. 9 Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Personen inklusive der Präsidentin, die von der GV für die Amtsdauer von zwei Jahren gewählt werden. Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen und führt die laufenden Geschäfte.


Art. 10 Revisorinnen

1 – 2 Revisorinnen werden für die Amtsdauer von zwei Jahren gewählt. Sie prüfen die Jahresrechnung auf ihre Gesetzmässigkeit und erstatten der Generalversammlung schriftlich Bericht.


Art. 11 Der Jahresbeitrag

Der Jahresbeitrag wird auf Antrag durch die GV festgelegt und beträgt mindestens CHF 30 pro Jahr. Erfolgt der Eintritt in der 2. Jahreshälfte ist ein Beitrag von CHF 15 fällig.


Art. 12 Haftung

Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitfrauen ist ausgeschlossen.


Art. 13 Statutenänderung

Die vorliegenden Statuten können durch die GV abgeändert werden, wenn 2/3 der anwesenden Mitfrauen dem Änderungsvorschlag zustimmen.


Art. 14 Auflösung des Vereins

Der Verein wird aufgelöst, wenn
- der Verein zahlungsunfähig ist
- der Vorstand nicht mehr statutengemäss bestellt werden kann
- der Zweck nicht mehr erfüllt werden kann
- die GV die Auflösung beschliesst.
Bei einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an eine Institution, welche den gleichen oder einen ähnlichen Zweck verfolgt. Die auflösende GV entscheidet, welchem Projekt ein Beitrag zukommen wird.

 

Diese Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 5. April 2010 angenommen worden und mit diesem Datum in Kraft getreten.

 

 

 

plein air hikers